Gustav Seitz Museum Trebnitz

Das ehemalige Wasch- und Schlachthaus gehört zur Gutsanlage Trebnitz in Märkisch Oderland. Die Anlage wurde mit Beginn der 90er Jahre nach und nach restauriert und zu einer Bildungs- und Begegnungsstätte ausgebaut. Das Waschhaus haben wir nach langem Leerstand grundlegend saniert und ebenfalls einer neuen Bestimmung zugeführt: die Gustaf Seitz Stiftung hat hier eine Dauerausstellung installiert und der Umbau wurde mit genau dieser Zielstellung geplant. Die Gestaltung der zwei Etagen wurde offen arrangiert, so dass die Galerie von innen geräumiger wirkt, als es von außen vermuten lässt. Die Erhaltung des alten Gebälks und der Türen verleiht der Galerie einen besonderen Charakter. Fertigstellung: 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok